Norwegen will größten Staatsfonds der Welt umbauen | Reuters

Quelle: Norwegen will größten Staatsfonds der Welt umbauen | Reuters

Da wittern einige wohl eine dicke Geldbörse. Für sich. Geld ist doch kein Komposthaufen, den man mal eben umschichten kann. In Norwegen läuft bestimmt die Gerüchteküche auf vollen Touren, jeder will der erste sein, der beim Umschichten dabei ist. Da fällt immer was bei ab. Norwegischer Staatsfond. Der Fond ist eigentlich eine Pensionskasse. Er wurde gegründet als die großen Ölreserven vor Norwegens Küsten gefunden wurden. Knapp 900 Milliarden Euro sind jetzt da drin. Eine Milliarde Euro sind gleich 1.000 Millionen Euro. (Ich muss es mir selbst immer wieder verdeutlichen, mit was für unvorstellbaren Summen unsere Politiker mal eben so handeln.) Kein Politiker allein dürfte über solche Summen verhandeln. Auch nicht zu zweit. Am Ende werden sich, wieder einmal, einige wenige daran bereichern.



Wenn Roboter Journalismus machen – futurezone.at

Immer mehr Medienkonzerne setzen auf Algorithmen und Machine Learning im Newsroom. Auch Artikel werden zunehmen von Computerprogrammen verfasst.

Quelle: Wenn Roboter Journalismus machen – futurezone.at

Der Roboter Journalismus …, begann mit den Textbausteinen. Wir verdanken es dem Lohndumping. Die “Großen”, allen voran die Banken, haben erkannt, online ist es leichter das Geld zu verdienen. Persönlich beraten werden nur noch Reiche und Super-Reiche. Es wurden Callcenter eingerichtet. Es wurden “Ungelernte” an die Strippe gesetzt. Man musste ihnen nicht den Lohn eines Bankers zahlen. Dafür durften sie im Schichtdienst arbeiten. Und nun kommt der Roboter. Benötigte der Kunde etwas schriftlich, konnte der Callcenter Agent Textbausteine verschicken. Die Anweisungen dafür waren mit Sternchen gekennzeichnet. ……. Heute werden ganze Romane so geschrieben. Man muss nur noch die Namen einsetzen.