WWF-Studie – Deutlich weniger Tiere in den Wäldern weltweit

Das ist die Aussage des Jahrhunderts. Wie die Forscher und Wissenschaftler wohl darauf kommen? Vielleicht weil es kaum noch Wälder gibt? Vielleicht weil die Menschen hungrig sind? Palmöl lässt sich schlecht essen. Dafür kann man damit die großen Trucks fahren, die die Bäume aus dem Urwald kutschen. Die Soja-Mono-Kulturen nützen den Einheimischen auch nichts. Und so weiter. Leute hört auf solche Artikel zu drucken und fangt an etwas dagegen zu tun. Ihr seid die Organe der “Mächtigen”. Es liegt in euren Tastaturen wie diese Welt gestaltet wird. Geht neue Wege.

Alarmierende Zahlen des WWF: Die Bestände der Tiere, die weltweit in Wäldern leben, sind drastisch zurückgegangen. Sie sanken seit 1970 um mehr als die Hälfte. Über die Studie des WWF berichtet das

Quelle: WWF-Studie – Deutlich weniger Tiere in den Wäldern weltweit

 

Share

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kamigudo.com/?p=30329