HAMBURG FÜR DIE ELBE.

HAMBURG FÜR DIE ELBE.

Wer Interesse an der Wahrheit über Hamburg, die Elbe und die Elbvertiefung hat, der sollte sich diese Seite bookmarken. Hier steht alles drin, was bisher geschehen ist. Teilweise sieht es an einigen Stellen der Elbe aus, wie in Berlin am BER. Es werden Baustellen begonnen, abgesteckt, der Boden platt gemacht und jetzt steht es seit Jahren still. Hier erfährt man, wer die Drahtzieher sind und vieles mehr. Eben nicht das, was uns die “Volksmedien” weis machen wollen. Schauen Sie rein und speichern sie den Link. Ein frohes Fest wünsche ich.

Hamburg für die Elbe – Klick in and find out. 

 

 

Engpässe bei den Rohstoffen.

Was uns heute alles ernsthafter Journalismus verkauft wird. Nur weil irgendein Industrieller Angst um sein Portemonnaie hat. ♥

Es darf gelacht werden. Dies ist bestimmt wieder ein Grund alles teurer zu machen und Gehälter runter zu schrauben. Vielleicht gibt es ja auf dem Mars noch billigere Arbeitskräfte.   —  Als erstes benötigen wir sauberere Luft. Das bedeutet, keine neuen “Stinker”-Autos mehr bauen. Manchmal muss man Prios setzen. Auch die Industrie. Dann muss die Pharmaindustrie auch keine neuen Pillen mehr gegen die Krankheiten erfinden, die durch die verschmutzte Umwelt entstehen. 1973 wurde uns gesagt, das Öl ist so knapp, … und nun? Warum wurde zu der Zeit nicht damit begonnen, neue Formen der Fortbewegung zu entwickeln? Weil die Auto-Lobby sich ausgerechnet hat, mit Öl ist mehr zu verdienen. Nun gibt es immer noch so viel Öl. Die Arktis wird abgetaut, damit dort Öl gefördert werden kann. Das heißt dann Klimawandel. Und vieles mehr. Alles nur für die dicken Brieftaschen. Ich persönlich will nichts von den Reichen, ich will mein Recht auf saubere Luft, auf sauberes Wasser etc. Hier kommen die Verbraucher ins Spiel, jedoch will hier keiner auf was verzichten. Saubere Luft wollen sie alle, aber Auto fahren auch. Auch nach Malle, auch, auch, auch … Unsere Enkel benötigen saubere Luft mehr noch als wir jetzt. Sicherlich müssen die wohl dafür zahlen. Dann kommt der Lieferant mit den neuen Sauerstoffflaschen. © by kentucky

Klick in zum Artikel: Wegen Elektroautos …

Gestern. Erinnerungen an vor Vorgestern …

Habe mir gestern, allerdings nicht in Gänze, einen Film im ZDF angeschaut. Eine Dokumentation. Eine Doku über Tiertransporte. Die Tiere müssen schreckliche Qualen erleiden. Sie werden über Tausende von Kilometern transportiert. Zum Beispiel werden Kälber von hier in die Türkei per LKW transportiert. Oder nach Spanien. Große Tiere werden nach Arabien verschifft, damit sie dort geschlachtet werden. Angeblich aus Kostengründen. Wer rechnen kann, weiß sofort, so etwas kann nicht günstiger sein. Die Ausführenden bekommen nur mehr Geld. Sie bekommen Subventionen aus vielen verschiedenen Kassen. Die Tiere werden nicht transportiert, weil es die Kosten senkt, sondern weil ein dicker Reibach dahinter steckt. Und hier fiel es mir wieder ein. Und dann kam die Erinnerung.   –  Horst Stern hat in den 1980ern solche dramatischen Fälle schon kritisiert. Da wurden die Tiere innerhalb Deutschlands transportiert. Der Unterschied zu heute, die Strecken haben sich ausgedehnt und zwar gewaltig. Sicherlich gibt es auch mehr Geld.

Hier ein Link zur Sendung im ZDF.

Was wissen wir dadurch? Es ändert sich nichts, im Gegenteil, es wird alles noch schlimmer.  Sind wir nicht Klasse? Extraklasse. Ich glaube so wird es den Wäldern, der Luft und dem Wasser auch ergehen. Wir kleben alles mit Geldpflastern zu, damit die Schmerzen erträglicher werden. Thank you so much.

Trumps Wurzeln

Großbritannien (2017) Die Wurzeln der Familie Trump liegen im heutigen Rheinland-Pfalz. Der Großvater des 45. US-Präsidenten, Friedrich, wanderte 1885 von Kallstadt nach Amerika aus und gründete dort ein Imperium.
Mit der Bewirtung von Goldsuchern macht Friedrich Trump ein kleines Vermögen, baut das erste Trump-Hotel. Sohn Fred, Donald Trumps Vater, nutzt jede Chance, um den Reichtum zu mehren. Offenbar gehören Rastlosigkeit und Risikobereitschaft zum Charakter der Trumps.
Fred Trump geht bei seinen Geschäften an die Grenzen des Gesetzes. Er nutzt staatlich geförderte Wohnbauprogramme und wirtschaftet Gelder in die eigene Tasche. Mit aggressivem Marketing wirbt er für seine Objekte, und der Erfolg scheint ihm recht zu geben: Bis 1938 baut er im New Yorker Stadtteil Brooklyn ein Immobilien-Imperium auf. Die Presse nennt ihn “den Henry Ford des Wohnungsbaus”. Die Familie Trump ist überzeugt, etwas Besonderes zu sein, und erklärt ihren Erfolg mit den Genen, die sie zu Siegern machten.
Mit 28 übernimmt Donald J. Trump, der heutige US-Präsident, das Familien-Geschäft und will Manhattan erobern. Dort kann er wegen der schlechten Wirtschaftslage erhebliche Steuervorteile nutzen. Von hier aus expandiert er zudem in die Welt. Doch es geht nicht nur bergauf, sondern immer wieder auch steil bergab, vor allem als seine drei Casinos pleitegehen und er Konkurs anmelden muss.
Aber Donald Trump feiert auf anderen Feldern Erfolge: Erst wird er zum Fernsehstar und schließlich im November 2016 zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt.

Heute/morgen zu sehen im ZDF 00:45 Uhr

Chef der Sicherheitsfirma Securitas war nach Identitätsdiebstahl bankrott | heise online

Der Chef der schwedischen Sicherheitsfirma Securitas AB wurde nach dem Diebstahl seiner Identität von einem Gericht kurzzeitig für bankrott erklärt. Bis dahin hatte er nichts von dem Identitätsdiebstahl bemerkt.

Das Video am Ende des Berichtes ist sehr interessant.

 

Quelle: Chef der Sicherheitsfirma Securitas war nach Identitätsdiebstahl bankrott | heise online